Geschichte

Kapuzinerkloster Dornach

1990 zogen die letzten Kapuzinermönche aus dem Kloster aus. Der Kanton Solothurn überschrieb das Nutzungsrecht an die gegründete «Stiftung Kloster Dornach». Sie besteht aus Mitgliedern der Einwohnergemeinde, der Bürgergemeinde, der katholischen sowie evangelisch reformierten Kirchen Dornachs, der katholischen Landeskirche BL und den Freunden des Klosters Dornach. Anlässlich der 500-Jahr Gedenkfeier der Schlacht bei Dornach, übergab der Kanton am 27. Juli 1999 die Schenkungsurkunde an die Stiftung.

Der Bau des Kapuzinerklosters wurde durch eine Erbschaft von Maria Magdalena von Roll ermöglicht. Sie testamentierte 6000 Gulden für die Gründung eines Klosters in Dornach.
Am 24. Oktober 1673 war die Einsegnung des Grundsteines. Der ganze Bau dauerte von 1674 bis 1676. Am 16. Juli 1676 zogen schliesslich vier Patres und zwei Brüder aus verschiedenen Klöstern der Innerschweiz in das vollendete Gebäude ein.

Zu Ehren von Magdalena von Roll wurde am 22. Juli 1676 ein Fest veranstaltet, welches noch heute gefeiert wird – nämlich am nächstliegenden Wochenende des 22. Juli.

Stiftungsrat

Stiftung Kloster Dornach

Die Stiftung bezweckt die Erhaltung der Gesamtanlage des Klosters, seiner beweglichen Kulturgüter und die Fortsetzung der kirchlichen und sozialen Tradition im ökumenischen Geist.

Der Stiftungsrat arbeitet ehrenamtlich.

Präsident
Lorenz Altenbach, Dornach

Vizepräsident
Kurt Henzi, Dornach

Albert Equey, Allschwil
Bernhard Meister, Dornach
Hans Abt, Dornach
Thomas Kunz, Dornach
Christian Schlatter, Dornach
Fritz Weibel, Dornach

Verein

Freunde des Klosters Dornach

Der Verein «Freunde des Klosters Dornach» ist im Stiftungsrat vertreten. Er unterstützt die «Stiftung Kloster Dornach» als Eigentümerin in ihren Bestrebungen zur Erhaltung und Pflege der historischen Gesamtanlage des ehemaligen Kapuzinerklosters Dornach und der beweglichen Kulturgüter. Er setzt sich ein für die Fortsetzung der jahrhundertealten kirchlichen, sozialen und kulturellen Tradition dieser Institution im ökumenischen Geist und in zeitgemässer Form nach dem Motto: Unser Kloster – Einfach – Der Mensch in der Mitte – Offen.

Seine Mitglieder pflegen und hegen den schönen Klostergarten ehrenamtlich.

Präsident
Hans Abt, Dornach

Kontakt

Verein
Freunde des Klosters Dornach
Postfach 411
CH - 4143 Dornach